Ausrüstung

Für die Brandbekämpfung und besonders den Innenangriff mit Atemschutzgeräten wird eine Schutzkleidung getragen, die kurzzeitig Temperaturen bis zu 800 °C standhalten kann. Mitgeführt werden 2000 l komprimierte Atemluft, ausreichend für ungefähr 20 min Einsatztätigkeit. Um die Aufgaben im Einsatz erfüllen zu können, nimmt ein Trupp zur Brandbekämpfung und Menschenrettung zudem eine Feuerwehraxt (1) oder ein Halligan-Tool zum Öffnen von Türen, eine Wärmebildkamera (2) zum Absuchen von Räumen, ein Schlauchpaket (3) mit Hohlstrahlrohr zur Wasserabgabe, einen Rauchstoppvorhang (4) zum Verhindern der Rauchausbreitung, Brandfluchthauben (5) zur Personenrettung sowie mehrere Schlauchtragekörbe (6) vor. Auch dabei ist eine Lampe (7) sowie ein Funkgerät (8). Die komplette Ausstattung inkl. Atemschutzgerät (9) einer so ausgerüsteten Einsatzkraft kann schnell über 30 kg wiegen – eine echte Herausforderung!