Alarmierung: 12.03.2013 – 12:20 Uhr
Einsatzart: B2
Stichwort: Gebäudebrand
Fahrzeuge: LF 8/12
Einsatzbericht:

Am heutigen Mittag, gingen gegen 12:20 Uhr mehrere Notrufe in der Feuerwehrleitstelle Mainz ein. Die Anrufer meldeten, dass in einer Mietwohnung die Rauchmelder Alarm schlugen. Daraufhin wurden sofort die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mainz- Bretzenheim, die gerade auf der Feuerwache 1 eine Wachbesetzung hatten, nach Mainz- Weisenau entsendet. Als die Feuerwehrkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, wurden sie von den Anwohnern, die sich selbst in Sicherheit gebracht hatten, eingewiesen. Daraufhin gab der Gruppenführer dem Angriffstrupp den Befehl unter schwerem Atemschutz in die Wohnung zur Brandbekämpfung vorzudringen. Der Angriffstrupp fand dort eine Waschmaschine vor, die im Vollbrand stand. Aufgrund dieser Rückmeldung durch den Angriffstrupp, setzte der Angriffstrupp die Kübelspritze ein. Das Feuer war nach wenigen Minuten unter Kontrolle und gelöscht. Anschließend wurde die Waschmaschine noch ins Freie getragen und die Wohnung durch einen Hochdrucklüfter der FF-Ebersheim belüftet. Die Bewohnerin der Brandwohnung haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr wegen des Verdachts einer leichten Rauchvergiftung an den Rettungsdienst übergeben. Dieser brachte die Frau in eines der umliegenden Krankenhäuser.

Einmal mehr zeigte sich, dass die installierten Rauchmelder ein schnelles Lokalisieren des Feuers ermöglicht haben und somit Schlimmeres verhinderten. Als Freiwillige Feuerwehr Mainz-Bretzenheim appellieren wir daher an Sie: montieren Sie Rauchmelder auch bei Ihnen zu Hause – denn Rauchmelder retten leben!