Alarmierung: 15.02.2021 – 7:12 Uhr
Einsatzart: H3
Stichwort: Straßenbahnunfall
Fahrzeuge: HLF 20/16, TLF 16/18
Einsatzbericht:

Am Rosenmontag kam es um ca. 07:10 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Smart und der Mainzelbahn. An der Kreuzung Haifa-Allee / Mercedesstraße stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, dabei wurde der Smart von der Straße „geschubst“, durchbrach einen Zaun und blieb zur Hälfte auf der Gegenfahrbahn der Straßenbahn und eines Fußweges stehen.

Der 85-jährige Fahrer des Smarts erlitt eine Kopfplatzwunde und ein Schleudertrauma. Weitere Verletzungen waren nicht erkennbar. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

In der Straßenbahn befanden sind zum Unfallzeitpunkt der Fahrer und fünf Fahrgäste. Alle sechs Personen blieben unverletzt.

Da zum Zeitpunkt der Meldung die genaue Lage an der Einsatzstelle noch unklar war, wurde nach dem Stichwort „H3 VU groß – Straßenbahn“ alarmiert. Hierbei wurden Kräfte beider Wachen der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Bretzenheim und mehrere Rettungswagen alarmiert. Eingesetzt wurden letztlich nur Einsatzkräfte der Feuerwache 1 und zwei Rettungswagen.

Die Feuerwehr betreute bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes den Verletzten, sicherte die Unfallstelle ab und klemmte im weiteren Verlauf des Einsatzes die Batterie des Smart ab.

Durch die Sperrung der gesamten Kreuzung und den Rückstau mehrerer Straßenbahnen kam es zu Behinderungen im Straßenverkehr und bei der Maizer Mobilität.

Neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst waren auch die Polizei und die Mainzer Mobilität im Einsatz.

(Text der BF Mainz)